Was hat die Achillessehne mit Zecken zu tun ? Ein Fall aus der Praxis.

Was hat die Achillessehne mit Zecken zu tun ? Ein Fall aus der Praxis.

Wenn ich Achillessehnenprobleme habe mache ich Pause, Dehne meine Waden und mache Treppenstufenübungen. Fertig ?

Stop !

Warum Sie vorher erst einmal zwischen Problemen des mittleren Sehnendrittels und Ansatzbeschwerden unterscheiden müssen, bevor Sie mit der Therapie loslegen, hatte ich hier beschrieben.

Sollten Sie Probleme mit dem Achillessehnenansatz haben, müssen Sie leider noch tiefer graben !  Sie sollten jetzt noch wissen:

Sehnenansatz

Ist nur mein Sehnenansatz betroffen ( in der Fachsprache »Insertionstendopathie« ), eventuell begleitet von Verkalkungen in der Sehne oder ausgehend vom Fersenbein ( letztere nennt sich »dorsaler Fersensporn« )

Schleimbeutel

Ist der Schleimbeutel zwischen Fersenbein und Achillessehne betroffen ? Diese sogenannte Bursitis subachillea kann alleine oder in Kombination mit einer Insertionstendopathie der Achillessehne auftreten.

Fallbeispiel Bursitis subachillea

Eine 52 jährige Läuferin stellt sich mit anhaltenden Beschwerden im Bereich Achillessehnenansatz vor. Laufen ist schmerzbedingt nicht mehr möglich. Auch im Alltag ist Sie durch die Beschwerden eingeschränkt. Schuhe mit harte Fersenkappe kann Sie nicht tragen, Schuhe mit Absatz führen zu einer Schmerzlinderung. Sämtliche Behandlungsmaßnahmen hatten zu keinerlei Beschwerdebesserung geführt.

So sieht das typische Bild einer Bursitis subachillea aus:

IMG 4827


Kann es auch etwas anderes sein ?

Bei Ansatzbeschwerden der Achillessehne muss man immer auch an andere Auslöser, als Überlastung denken. Gerade dann, wenn die Schmerzen auf übliche Therapiemaßnahmen überhaupt nicht reagieren.

Entzündlich rheumatische Erkrankungen, Stoffwechselprobleme (Zucker, hohes Cholesterin oder Gicht), oder Infekte (z.B. Borrelien von Zecken übertragen) können Ursachen dafür sein.

Unser Fall: Schleimbeutelentzündung - durch Borrelien ausgelöst

In unserem Fall zeigte sich nach einer Blutuntersuchung der Verdacht auf eine von Borrelien augelöste Schleimbeutelentzündung. Die Patientin konnte sich zwar an keinen Zeckenbiss erinnern, aber das können aus meiner Erfahrung aus der Praxis die Wenigsten.

Nach einer Therapie mit Antibiotika war bereits nach 4 Wochen ein Abschwellen und Beschwerderückgang zu verzeichnen. Nach drei Monaten begann die Patientin wieder mit dem Wiedereinstieg ins Laufen.

Achillessehnenansatz - gar nicht so einfach...

Sie merken, dass Probleme im Ansatzbereich nicht so einfach sind. Und dabei habe ich für unser Fallbeispiel noch nicht alle wichtigen Dinge berücksichtigt. Einige werden sich schon fragen: »und was ist mit dieser Haglund-Ferse ?« Keine Angst. In weiteren Episoden meines Blogs werde ich das Schritt für Schritt, auch anhand von Fallbeispielen, weiter aufklären.


Lesen Sie auch:

Achillodynie ist keine Diagnose

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2018 Dr. Weinert Medical Consulting UG (haftungsbeschränkt)